Projekt Valid Holz

Kompetenzvalidierung

als Instrument zur Kompetenzentwicklung

in Betrieben der steirischen Forst- und Holzwirtschaft

Das Projekt

WAS?

Ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt zur Bearbeitung von zwei Fragestellungen 

 

Erstens, wie können die Kompetenzen von Arbeitskräften und die durch Digitalisierung entstehenden Kompetenzbedarfe von Betrieben erfasst und bewertet werden?  

 

Zweitens, wie können darauf aufbauende Kompetenzentwicklungsmaßnahmen geplant und durchgeführt werden?  

WER?

Institut für Erziehungs- und Bildungswissenschaft der Karl-Franzens-Universität Graz 

Dr. Philipp Assinger (Projektleiter), Una Ponsold, MA (Projektmitarbeiterin), Mag. Philip Webersink (Projektmitarbeiter), Univ.-Prof. Dr. Elke Gruber (wissenschaftlicher Beirat). 

Unterstützt durch den Holzcluster Steiermark und die UNI for LIFE  Weiterbildungs GmbH 

Gefördert vom Zukunftsfonds des Landes Steiermark 

WIE?

Anhand der Strategie einer nutzeninspirierten Grundlagen-forschung 

Erstens, um forschungsbasierte Instrumente zu entwickeln und die Kompetenzentwicklung in Betrieben der steirischen Forst- und Holzwirtschaft zu unterstützen. 

Zweitens, um qualitätsgesicherte Evidenzen zu generieren und theoretische Modelle der Kompetenzvalidierung und Kompetenzentwicklung zu bearbeiten. 

 

AUSGANGS-SITUATION

Digitale Technologien verändern die Arbeitswelt. Darin sind sich Wissenschaft, Wirtschaft und Politik einig. Neue Unternehmensmodelle, Tätigkeitsbereiche und Arbeitsformen entstehen und verändern die Anforderungen an Arbeitskräfte. Wie genau die Anforderungen aussehen, ist jedoch weitgehend unklar. In jedem Fall bewirken sie einen steigenden Bedarf an professioneller Bildungsarbeit, um Arbeitskräfte zu qualifizieren.  

Die Förderung beruflicher Handlungsfähigkeit ist das Ziel. Betriebliche und überbetriebliche berufliche Bildung sollten darauf hinarbeiten. Es gilt Schlüsselkomponenten beruflicher Handlungsfähigkeit anzusprechen: fachliche und überfachliche Kompetenzen, interpersonale und Selbstkompetenzen, digitale und unternehmerische Kompetenzen. Auch hierin besteht ein breiter Konsens in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. 

Doch wie kann Kompetenzentwicklung zur beruflichen Handlungsfähigkeit beitragen und die Qualifizierung für die Arbeitswelt von heute ermöglichen? 

Klare Antworten und Rezepte gibt es nicht. Wir gehen davon aus, dass die Feststellung von vorhandenen Kompetenzen, individuellen Potenzialen und Qualifikationsbedarfen ein erster Schritt ist. Denn nur wer weiß, was Arbeitskräfte können und was Arbeitsplätze erfordern, kann Kompetenzentwicklung effizient planen und effektiv umsetzen. Aus diesem Grund arbeiten wir an der Entwicklung von Kompetenzfeststellungs- und Kompetenzbewertungsinstrumenten, im Sinne der Kompetenzvalidierung. Dabei werden auch jene Kompetenzen miteinbezogen, die außerhalb des formalen Bildungswegs, zum Beispiel am Arbeitsplatz angeeignet werden. 

Die Forst- und Holzwirtschaft ist einer der ökonomisch wichtigsten Industriebereiche der Steiermark. Tradition und Innovation gehen hier Synergien ein. Der boomende Markt für Holzprodukte erfordert es, konkurrenzfähig zu sein und die Nachfrage zu bedienen. Dies kann durch gezielte Kompetenzentwicklung und Qualifizierung von Arbeitskräften nachhaltig gelingen. Dabei wollen wir die Betriebe der steirischen Forst- und Holzwirtschaft unterstützen.  

 
 

FORSCHUNGS-

DOKUMENTE

 

UNTERSTÜTZER

 

KONTAKT

Kontakt

Merangasse 70

8010 Graz

 

Projektleitung

Mag. Dr. Philipp Assinger

Tel: +43 316 380 - 8031

Mail: philipp.assinger@uni-graz.at

Impressum

Es sei auf das allgemeine Impressum und die Datenschutzerklärung der Karl-Franzens-Universität Graz verwiesen.

Medien

Ein Großteil der Fotos wurde lizenzfrei von Unsplash.com entnommen. 

© 2023 by Sphere Construction. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now